Myself's overrated. ♥ Gratis bloggen bei
myblog.de

20 Wege

um sich zu motivieren

 

Jeder kommt irgendwann in eine Phase, in der er lustlos und unmotiviert ist. Selbst wenn man seinen Traumjob hat, ist nicht jeder Tag toll. Um diszipliniert und fokussiert zu werden, ist es wichtig sich selbst motivieren zu können. Die folgenden Tipps sind eine gute Ergänzung dazu und werden sicherstellen, dass Sie Ihre Ziele erreichen.

 

 

1. Denken Sie immer positiv.

Vermeiden Sie alle negativen Gedanken. Achten Sie darauf wie Sie mit sich selbst sprechen. Wir sprechen alle mit uns selbst, aber wir sind uns dessen nicht immer bewusst. Beginnen Sie zuzuhören. Sobald Sie einen negativen Gedanken entdecken, beenden und ersetzen Sie ihn durch einen positiven. Positives Denken ist sehr mächtig und ein entscheidender Faktor um Erfolg zu haben.

2. Machen Sie Ihr Ziel öffentlich.

Veröffentlichen Sie das, was Sie vorhaben, in Ihrem Blog und lassen Sie die Welt davon wissen. Lassen Sie Plakate und Flyer drucken und verteilen Sie sie. Mieten Sie eine Werbetafel in Ihrer Stadt, auf der Sie ein Bild von sich aufkleben lassen auf dem beispielsweise steht: “Ich rauche nie wieder.”oder “Wenn Sie mich beim Rauchen sehen, schenke ich ihnen 100 €.” Sie erzeugen durch solche Maßnahmen Druck von außen, um sich an Ihre Versprechen zu halten.

3. Erzeugen Sie eine freundliche, förderliche Konkurrenz.

Die meisten Menschen sind von Natur aus wetteifernd - manche mehr und manche weniger. Diese Tatsache können Sie nutzen um Ihre Ziele schneller zu erreichen. Wenn Sie sich nicht dazu motivieren können jede Woche joggen zu gehen, suchen Sie sich einen Laufpartner. Wetteifern Sie mit Ihrem Konkurrenten/Partner darum, wer mehr Geld verdienen kann, wer mehr Frauen ansprechen kann, wer am meisten abnimmt, wer mehr Liegestütze schafft, usw. Ihr Partner sollte etwa auf Ihrem Niveau sein und sie sollten sich gegenseitig motivieren.

4. Führen Sie ein Erfolgstagebuch.

Tragen Sie jeden Tag ein was Sie getan haben um Ihrem Ziel näher zu kommen, welche Ideen und Gedanken Sie hatten, welche Fehler Ihnen unterlaufen sind und was Sie daraus lernen können. Ein Tagebuch zu führen ist ein sehr guter Weg um erfolgreich und verantwortunsbewusst zu werden, aber es ist entscheidend, dass Sie es konsequent, also jeden Tag ohne Ausnahme, führen. Legen Sie am besten eine Zeit fest, zu der Sie darin eintragen und halten Sie sich jeden Tag daran. Falls Sie nicht gerne schreiben oder Ihnen das zuviel Arbeit ist, können Sie auch nur einmal in der Woche etwas eintragen bzw. einen ausführlichen Wochenbericht erstellen.

5. Wissen Sie was Sie am weitermachen hindert und seien Sie darauf vorbereitet.

Wir haben alle einen Drang zum Aufhören, meistens geschieht es unterbewusst. Ein Weg um diesen inneren Schweinehund zu bekämpfen, ist jedes mal auf ein Blatt Papier einen Strich zu machen, wenn man dieses Gefühl des Aufhörens oder Aufgebens hat. Dadurch wird man sich dieses Dranges bewusst. Erstellen Sie einen Plan, mit dem Sie dieses Gefühl bekämpfen wollen, wenn es wieder auftaucht. Damit sind Sie beim nächsten Mal vorbereitet und können zurückschlagen.

6. Machen Sie es sich zur Regel keinen Tag zu überspringen.

Vermeiden Sie Ausnahmen, denn sie sind wie Kakerlaken; wenn Sie eine sehen, dann gibt es vermutlich noch hundert andere, die Sie nicht sehen. Fangen Sie an Ausnahmen zu hassen. Sie können jeden Tag etwas tun um Ihrem Ziel näher zu kommen. Selbst wenn Sie den ganzen Tag krank im Bett liegen, können Sie ein Kapitel in einem Buch über Meditation oder Reichtum lesen. Machen Sie jeden Tag einen Schritt in die richtige Richtung, ganz gleich wie klein er ist.

7. Visualisieren Sie Ihr Ziel jeden Tag für mindestens 10 Minuten.

Schließen Sie Ihre Augen und denken Sie über den Zustand nach, den Sie erreichen wollen. Wie werden Sie sich fühlen? Was werden Ihre Freunde sagen? Stellen Sie sich Ihr Ziel mit vielen Details und so genau wie möglich vor. Das wichtigste ist, dass Sie es jeden Tag tun. Keine Ausnahmen. Sie können visualisieren, während Sie im Stau stehen oder wenn Sie sich duschen. Morgens und Abends sind gute Zeiten dafür, weil das Unterbewusstsein dann besonders aufnahmefähig ist oder Sie können es über den Tag verteilen. Nach und nach werden Sie ständig an Ihr Ziel denken und diese Bilder im Kopf haben. Das wird Ihnen viel Kraft und Antrieb geben um Ihre Ziele zu erreichen.

8. Finden Sie wichtige Gründe und schreiben Sie sie auf.

Denken Sie darüber nach, warum Sie etwas erreichen wollen. Vielleicht tun Sie es für Ihre Familie oder für eine bessere Welt. Wenn Sie es nur für sich möchten, ist es auch in Ordnung, aber anstatt nur zu sagen: “Ich will Millionär sein.”, sollten Sie eine Vorstellung davon haben warum Sie das sein wollen. Wollen Sie beliebt sein oder jeden Tag Kaviar essen? Finden Sie Ihre Gründe und schreiben Sie sie auf.

9. Suchen Sie sich einen Mentor oder einen Kurs.

Das motiviert Sie hinzugehen und zu handeln. Es ist zwar teuer, aber es funktioniert bei jedem Ziel. Wenn Sie ein wenig suchen, werden Sie Vereine oder Organisationen in Ihrem Ort finden, in denen Sie Gleichgesinnte treffen können. Besonders empfehlenswert ist ein persönlicher Mentor oder Coach. Falls Sie nicht genügend Geld haben, um ihn zu bezahlen, versuchen Sie ihn zu überzeugen, Sie kostenlos zu unterrichten oder bieten Sie ihm etwas anderes an.

10. Belohnen Sie sich selbst.

Auch wenn Sie Ihr Ziel in viele kleine unterteilen, sollten Sie sich für jeden Etappensieg mit einer entsprechenden Belohnung beglücken. Mit entsprechender Belohnung ist etwas gemeint, dass dem Aufwand oder Ziel entspricht. Wenn Sie es schaffen 200g abzunehmen, sollten Sie sich nicht mit einer zweiwöchigen Reise in die Karibik belohnen, sondern mit einem guten Film oder einem interessanten Buch. Ausserdem sollte die Belohnung Sie nicht von Ihrem Ziel entfernen, d.h. ein Eisbecher ist keine gute Belohnung für jemanden, der abnehmen möchte. Das ist Selbstbetrug und führt zu nichts.

11. Finden Sie täglich Inspiration.

Einer der besten Motivatoren ist Inspiration und sie kann überall gefunden werden. Einige Quellen für Inspiration sind: Bücher, Filme, Erfolgsgeschichten, Blogs, Foren, Bilder, Zitate, Zeitschriften, Freunde, Familie, die Natur und eigentlich alles, das man sich vorstellen kann. Ein Besuch in einer Bibliothek kann inspirierend sein. Oft sind es die sogenannten Zufälle, die uns eine unerwartete Motivation verschaffen und uns auf unseren Weg zurückbringen.

12. Aufteilen in kleine Ziele.

Ein großes Ziel oder Projekt kann überwältigend sein und nach einigen Wochen kann es passieren, dass man die Motivation verliert. Kleine Ziele sind leichter zu erreichen und Sie werden dadurch motiviert, weil Sie schon erkennen können wo Sie sind und wieviel Sie vom Projekt schon geschafft haben.

13. Seien Sie geduldig.

Die meisten Menschen wollen schnelle Ergebnisse sehen und nicht warten. Geben Sie Ihren Zielen Zeit und denken Sie langfristig. Das ist wie bei der Anlage in Aktien. Schauen Sie nicht jeden Tag oder jede Stunde wo der Kurs steht, sondern einmal in der Woche oder im Monat. Wenn Sie Millionär werden wollen oder 20 kg abnehmen möchten, sollte Ihnen klar sein, dass es nicht über Nacht geschehen wird.

Auch wenn Sie keine Ergebnisse oder schnelle Erfolge sehen, geben Sie nicht auf. Je länger Sie üben oder weitermachen, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit auf einen Erfolg. Sie müssen erfolgreich sein, wenn Sie niemals aufgeben; das ist so etwas wie ein universelles Gesetz. Freuen Sie sich über das, was Sie schon erreicht haben, anstatt nur darauf zu achten wie erfolgreich andere sind oder was Sie noch nicht geschafft haben.

14. Tun Sie es einfach!

Es gibt Tage, an denen man keine Lust hat und nicht an seinem Ziel arbeiten möchte. Man möchte nicht in der Kälte joggen oder an einem schönen Sonntag über Einnahmen und Ausgaben nachdenken. Anstatt lange darüber nachzudenken wie schlimm es ist und dass Sie keine Lust haben, fangen Sie einfach an. Sobald Sie den ersten Schritt getan haben, geht es wie von selbst. Falls Sie sich nicht überzeugen können laufen zu gehen, ziehen Sie Ihre Laufschuhe an und das wird meistens schon genug sein um Sie zum Joggen zu bringen. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Sie die Schuhe wieder ausziehen.

Das würde Ihnen ein schlechtes Gewissen verschaffen. Wenn Sie keine Lust haben zum Tennistraining zu gehen, sagen Sie sich: “Ich gehe nur zur Bushaltestelle. Dort habe ich immernoch Zeit mich anders zu entscheiden. Wenn ich will, kann ich dann zurückgehen.” Doch genau das wird nicht passieren. Sie werden auch wenn Sie nicht motiviert sind zum Training fahren, denn der erste Schritt einer Handlung reicht meistens schon um Sie anzutreiben. Und nach dem Training ist man immer froh, dass man hingegangen ist.

15. Machen Sie es zum Vergnügen.

Ein Grund warum wir etwas verschieben, das uns hilft unsere Ziele zu erreichen, ist, dass es wie harte Arbeit erscheint. Das kann zwar durchaus der Fall sein, aber versuchen Sie es aus Freude zu tun. Stellen Sie sich vor wie toll es ist Sport zu treiben oder sich gesund zu ernähren. Es wird Ihnen sehr schwer fallen abzunehmen, wenn Sie Obst und Gemüse oder Bewegung hassen.

16. Stellen Sie ein Bild von Ihrem Ziel auf Ihrem Schreibtisch oder Kühlschrank auf.

Das hilft Ihnen Ihre Gedanken auf Ihr Ziel zu richten und zeigt Ihnen was Sie erwartet. Wenn Sie Millionär werden wollen können Sie diese Zahl auf ein großes Poster auf der Wand schreiben oder auf Ihren Spiegel. Falls Sie einen Körper wie Arnold Schwarzenegger (früher, nicht jetzt <img xsrc=) wollen, schneiden Sie ein Foto von ihm aus und plazieren Sie es auf Ihrem Tisch.

Wenn Sie möchten, können Sie nur den Körper verwenden und Ihr Gesicht daraufkleben. Diese Erinnerungen helfen Ihnen sich auf Ihr Ziel zu konzentrieren und motivieren Sie langfristig. Eine weitere Möglichkeit ist es kleine Kärtchen mit Ihrem Ziel im Geldbeutel zu tragen. Auf diese Weise haben Sie eine Motivationshilfe, auch wenn Sie nicht zu Hause sind.

17. Treten Sie einer Online- oder Offline-Gruppe bei, die Ihnen hilft motiviert zu bleiben.

Dadurch treffen Sie viele Menschen mit ähnlichen Zielen wie Sie. Falls Sie kein Typ für Onlinecommunities oder nicht viel Zeit am PC verbringen möchten, können Sie einem Verein beitreten oder hilfreiche Seminare (z.B. an der Volkshochschule) besuchen, um Gleichgesinnte zu treffen. In der Gruppe ist es oft leichter seine Ziele zu erreichen, weil Sie viele Ansprechpartner haben, mit denen Sie Erfahrungen und Tipps austauschen können.

18. Halten Sie sich zurück.

Wenn ich mit einem neuen Ziel anfange, kennt meine Begeisterung keine Grenzen. Ich bin voller Tatendrang und glaube, dass alles möglich ist. Es dauert nicht lange bis dieser Enthusiasmus abflacht und ich sehe, dass es doch nicht so einfach ist. Viele Menschen übertreiben es auch beim ersten Besuch im Fitnessstudio und können dann tagelang keinen Muskel bewegen. Versuchen Sie deshalb am Anfang nicht alles zu geben, das Sie haben.

Wenn Sie joggen gehen, dann laufen Sie etwas langsamer und weniger als Sie könnten. Besonders in den ersten Wochen eines neuen Ziels ist es wichtig, dass Sie kleine, koninuierlich größer werdende Schritte machen und sich nicht überlasten. Wenn Sie eine neue Sprache lernen wollen, dann lernen Sie nur eine Vokabel am Tag. Das ist nicht wirklich anstengend und nach einiger Zeit wird Ihr Körper mehr verlangen. Entscheidend ist, dass Sie sofort anfangen und es regelmäßig tun. Nach und nach werden Sie motivierter.

19. Zeichnen Sie Ihre Erfolge auf.

Eine sehr gute Möglichkeit ist die Kalendermethode. Wenn Sie Sport machen können Sie ein Trainingsbuch benutzen, wo Sie genaue Daten eintragen können. Dadurch dass Sie Ihre Fortschritte aufzeichnen, haben Sie die Möglichkeit Statistiken zu erstellen und Ihren Erfolg zu messen und zu kontrollieren.

20. Lesen Sie regelmäßig Motivierendes.

Lesen Sie Bücher oder Blogs über Motivation, hören Sie CDs oder besuchen Seminare. Wichtig ist, dass Sie etwas tun, wenn Sie nicht motiviert sind. Erwarten Sie keine Zauberfee, die Sie wieder in Ordnung bringt - nur Sie selbst können es tun. Die Fähigkeit sich selbst zu motivieren hat auch etwas mit Übung zu tun. Je öfter Sie es tun, umso besser werden Sie und umso schneller können Sie sich beim nächsten Mal wieder motivieren.

Welcome to my little overrated world.
I hope you enjoy reading this blog. - xoxo ♥


ღ Dear diary.. ♥ ღ Guestbook ღ The Woman behind ღ Wuensche
ღ Moments like this ♥
ღ Want more?

» Personal Problems
ღ Depressionen ღ Emotionale Misshandlung ღ Destruktive Gedanken ღ Demotivation ღ Perfektionismus
» Borderline
ღ Was ist das? ღ Angehoerige Betroffener ღ Innere Achtsamkeit ღ Radikales Akzeptieren ღ Skills ღ Notfalltäschchen
ღ Finally Goodbye
Please subscribe